email hidden; JavaScript is required
+41 (0)61 271 34 14

Packaging Design


Wichtigste Wörter im Packaging Design kurz erklärt


Adobe Illustrator (AI)
Adobe Illustrator ist ein Designprogramm, mit dem man Vektorgrafiken erstellt.

Beschnitt
Beim Druck nutzt man einen Anschnitt, wenn dein Design bis an den Rand des Papiers (oder Kartons) geht. In diesem Fall werden Designer ein kleines Stück zusätzlich hinzufügen (den „Beschnitt“), damit ein bisschen Platz für Fehler ist, wenn das Design gedruckt und auf die richtige Grösse zugeschnitten wird und die Schnitte ein paar Millimeter abweichen.

CMYK
Steht für Cyan (Blau), Magenta (Rot), Yellow (Gelb) und Key (Schwarz). Diese vier Farben werden beim Druck verwendet. Jede Farbe hat einen CMYK-Code, der dem Drucker hilft, die Farbabstimmungen zwischen dem Design und der fertigen Verpackung vorzunehmen.

Digitaldruck
Eine moderne Druckmethode, bei der Informationen über die Datei digital an den Drucker gesendet werden und jedes Teil der Verpackung einzeln durch diesen Drucker geschickt wird. Digitaldruck eignet sich besonders für kleine Auflagen und kurze Durchlaufzeiten. Oftmals ist der traditionelle Offsetdruck günstiger für größere Auflagen.

EPS
Steht für „Encapsulated PostScript“. Es ist eine Dateiendung für Vektor-basierte Bilder. Sie können üblicherweise nur in speziellen Designprogrammen geöffnet werden.
Offsetdruck
Eine Drucktechnik, bei der Platten deines Designs in vier Farben erstellt werden (CMYK). Diese Platten laufen dann durch einen großen, industriellen Drucker. Offsetdruck hat hohe Einrichtungskosten (z.B. die Platten, die erstellt werden müssen), aber bei hohen Auflagen (normalerweise über 1000 Stück) ist es ökonomischer.

Rasterformat
Rasterbilder bestehen aus tausenden winzigen Punkten (Pixel). Als solche sind sie schwer in ihrer Größe veränderbar.

RGB
Steht für Rot, Grün, Blau, die drei Grundfarben (die kombiniert alle anderen Farben ergeben können) im Licht, die sich daher für digitale Bildschirme eignen. RGB oder Hex-Codes werden dazu verwendet, Farben in digitaler Umgebung zu identifizieren; man kann sie in CMYK und Pantone Farbcodes für den Druck konvertieren.

Stanzkonturen
Das abgeflachte Muster der Produktverpackung. Designer und Drucker benutzen sie, um das richtige Layout für die Verpackung zu erstellen.

Vektorformat
Vektorbilder bestehen aus Linien. Daher lassen sie sich leicht in der Größe verändern.